Menü

Lisa Ortgies Rednerin

Journalistin und Expertin für Genderfragen

Lisa Ortgies
© Westdeutscher Rundfunk, Köln

Lisa Ortgies, geboren 1966, ist seit 1997 das Gesicht der erfolgreichen Sendung "frauTV" im WDR. Mit Themen, die Frauen und Männern mit ihren Sorgen ernst nehmen und ihnen Mut für spannende Lebensmodelle und Lebenswirklichkeiten machen, begeistert die Henri-Nannen-Absolventin nicht nur Frauen: Mit einer Durchschnittsquote von 32 Prozent verfolgen auch Männer die sorgfältig recherchierten Beiträge aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Seit langem beschäftigt sich die renommierte Journalistin, Kolumnistin und Buchautorin intensiv mit der Frage, warum das Rollenverständnis von Männern und Frauen in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts trotz Emanzipation und Elternzeit-Splitting noch immer von einem traditionellen Familienbild geprägt ist. Charmant und humorvoll regt Lisa Ortgies zum Nachdenken über eine gleichberechtigte, emanzipierte Familie an. Denn vierzig Jahre Kampf der Geschlechter sind genug meint die zweifache Mutter. Sie setzt sich für einen dialogfähigen Feminismus ein und fordert eine moderne Emanzipation, an der sich Frauen und Männer gleichermaßen beteiligen.

„... ein Buch [...], das Mütter wie Väter lesen sollten.“ (brigitte.de über "Heimspiel")

„Für alle, die Rollenklischees à la „Superweib“ oder „Frauenversteher“ hinter sich lassen wollen.“ (Emotion)

Lisa Ortgies steht für Ihre Veranstaltung zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen die vollständigen Unterlagen zu.

Unser Service für Sie

Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen und beraten Sie persönlich.

zum Kontakt

Themen

Gesellschaft

Sprachen

Deutsch

Veröffentlichungen

2009 Heimspiel. Plädoyer für die emanzipierte Familie
2004 Warum Schuhe nicht lügen. Und anderer Schwachsinn, den Frauen glauben sollen
2003 Pinkeln im Stau und andere Katastrophen. Der Survivalguide für Frauen